PROGRAMM

Alle Veranstaltungen der Kulturfabrik im Überblick.

Veranstaltungen

Konzerte, Ausstellungen, Kulturabende und vieles mehr! 

März 2024

WORKSHOP
FADENGRAFIK
Durch
Antje May
Wann
02. März 2024
10:00 Uhr

Fadenkunst mal anders

Klöppeln trifft Pflanzen und Farbe
Fadengrafik ist eine alte textile Handarbeitstechnik, welche auf Zeichenkarton oder Pappe ausgeführt wird. Dazu werden Löcher in Karton gestochen und anschließend mit bunten Fäden verbunden. So entstehen filigrane Gebilde und Muster auf Karton oder Leinwand. Durch das Aneinanderreihen verschiedenartiger Garne und deren Fixierung auf einem festen Untergrund, entstehen sogenannte Fadenbilder. Die Fadenspanntechnik gestattet bei geringem Materialaufwand fantasievolles Experimentieren, das gewiss Freude bereiten wird. In der renommierten Kunst werden die Fäden teilweise durch ganze Räume gespannt und ergeben so abstrakte Formen und Gebilde.

Das Spannen der farbigen Fäden hat einen meditativen Effekt und wirkt auf Körper, Geist und Seele heilend. Sie fördert bei Kindern das mathematische und geometrische Verständnis, schult die Feinmotorik, Auge-Hand-Koordination, Geduld, Konzentration und die Wertschätzung für den Entstehungsprozess vom ersten Loch bzw. bis zum letzten Knoten.
Eine Fadengrafik wirkt edel und hochwertig. Sie ist die perfekte Verzierungsidee für Weihnachtskarten oder Grußkarten. Es lassen sich aber auch Bilder, Lesezeichen, Kalender, Fotoalben und Anhänger gestalten.

Die Welt der bunten Fäden und fantasievollen Motive lässt einen SELBST „beim Fäden spannen“ ENTSPANNEN und aus der schnelllebigen und lauten Welt im Außen in die STILLE abtauchen.
Mit der Kenntnis der vier Grundmusterarten, deren zahlreichen Variationsmöglichkeiten und durch das Zusammengesetzen von Mustern können unzählige Motive selbst entworfen werden.

Lassen Sie sich in dem in die Fadengrafik einführenden Kurs zum eigenen kreativen Tun inspirieren.

PREISE & BUCHEN

25,00 Euro
Buchung unter 03677 / 20 77 99 oder per Mail: buero@die-kulturfabrik.de

November 2023

Austellung
Fadenkunst mal anders
Ausstellende Künstlerinen
Antje May und Angelika Pischke
Wann
Vernissage:
25. November 2023, 14:00 Uhr
bis 16. März 2023

Fadenkunst mal anders

Klöppeln trifft Pflanzen und Farbe
Klöppeln ist eine kunstvolle Tradition, die in vielen Kulturen auf der ganzen Welt praktiziert wird. Es gibt verschiedene regionale Variationen und Techniken des Klöppelns und einige Orte sind besonders bekannt für ihre Klöppelspitzen, wie beispielsweise die belgische Brüsseler Spitze oder die französische Chantilly Spitze. Die Anzahl der Klöppelpaare und die Art der Fadenmaterialien variieren je nach gewünschtem Design und der Klöppeltechnik, die angewendet wird. Traditionell werden Klöppelspitzen oft aus feinem Leinen- oder Baumwollgarn hergestellt.

Erst im Jahr 2020 haben sich die beiden Textilkünstlerinnen Antje May und Angelika Pischke in der Erfurter Gruppe Textil-R(a)usch unter der Leitung der Diplom-Designerin Gerlinde Rusch kennen gelernt. Seitdem verbindet die beiden nicht nur die Liebe zum Klöppeln. Bei gemeinsamen Unternehmungen - Fahrradfahren, Ausstellungen besuchen, Teilnahme an Wettbewerben bis hin zur Teilnahme an Klöppelwochenenden - war schnell der Gedanke an eine gemeinsame Ausstellung gereift.

Antje May und Angelika Pischke treffen sich regelmäßig, um Ideen zu entwickeln, die sie dann zu textilen Kunstwerken umsetzen. Dabei kommen unterschiedliche textile Techniken zum Einsatz. Es wird geklöppelt, gefärbt, gerostet, gestickt, genäht und Papier geschöpft. Aus den Ursprungsideen entstehen komplexe und individuelle Kunstwerke. Die Klöppelarbeit erfordert Geduld, Präzision und Geschick, da Fehler leicht zu unerwünschten Mustern oder Unterbrechungen im Spitzenmuster führen können.

Die Sonderausstellung »Fadenkunst mal anders - Klöppeln trifft Pflanzen und Farbe« wird am 25. November 2023 um 14:00 Uhr in der Kulturfabrik Ilmenau eröffnet. Beim Schauklöppeln während der Vernissage kann man einen Einblick in den kreativen und handwerklichen Prozess erlangen.

PREISE & BUCHEN

Die Ausstellung „Fadenkunst mal anders“ kann bis 16.03.2024 freitags und samstags von 10:00 – 15:00Uhr (letzter Einlass 14:00Uhr) in der Kulturfabrik Ilmenau besucht werden. - Eintritt entspricht einen Besuch des Fotomuseums in Ilmenau.

August 2023

WORKSHOP ZUR AUSSTELLUNG
WORKSHOP:
Kunst zum Nachdenken
WORKSHOPDOZENT
Katharina May
Wann
26. August 2023 
10:00 Uhr

WORKSHOP:
Kunst zum Nachdenken

Die Ausstellung „Kunst zum Nachdenken“ soll zum stillen Dialog zwischen Schöpfer und Betrachter anregen oder zum lauten Dialog von Gast zu Gast. Eine gewisse Selbstreflexionen des Betrachters wünscht sich die Künstlerin.
Begleitend zur Ausstellung findet am 26. August 2023 ein Workshop statt. Frau May vermittelt hier einige ihre Arbeitstechniken im Bereich der Acrylmalerei.
Workshopdauer: 26. August 2023, 10:00Uhr bis 15:00Uhr

PREISE & BUCHEN

Preis: 45,-Euro pro Teilnehmer
Anmelden per Telefon 03677 / 20 77 99 oder E-Mail:
buero@die-kulturfabrik.de
Austellung
Kunst zum Nachdenken
Ausstellende Künstlerin
Katharina May
Wann
Vernissage:
01. Juli 2023, 16:00 Uhr
bis 30. Sept. 2023

Kunst zum Nachdenken

Eine Ausstellung von Katharina May
Mit der Ausstellung „Kunst zum Nachdenken“ präsentiert die Kulturfabrik Ilmenau provokante gesellschaftskritische und humoristische Malereien der Ilmenauer Künstlerin Katharina May.

„Meine Bilder sind Reflexionen unserer Umwelt, Tierwelt und Ausdruck der Dinge, die uns umgeben.“ So beschreibt Frau May ihre Bilder kurz und knapp. Ihre Bilder sind der zeitgenössischen Kulturszene zuzuordnen und ein Spiegel der Gegenwart. In ihrer Kunst spielen die Schönheit der Natur, Flora und Fauna eine zentrale Rolle. Vor der aktuellen Politik macht sie ebenfalls keinen Halt. Frau Mays Bilder erzählen auch von den Krisen dieser Zeit, wie der Klimakrise. So findet man Jan Vermeers „Mädchen mit den Perlenohrring“ auf dem Mond wieder, während die Erde zum Spielball zweier Tiger wird.

Von Zentralafrika bis in die USA wo Katharina May einige Zeit lebte, hat sie auf ihren Reisen Eindrücke gesammelt und verarbeitet diese Eindrücke in Ihren Bildern. Ihre Gemälde sollen denen eine Stimme geben, die sonst in der Gesellschaft keine Stimme haben. Das bewusst sein für eine bessere Umwelt findet man in ihren Arbeitstechniken wieder. Sie verwendet zum Beispiel Vogelsand oder Holzspäne gemischt mit Farbe anstelle von umweltschädlichen Strukturpasten.

Die Ausstellung „Kunst zum Nachdenken“ soll zum stillen Dialog zwischen Schöpfer und Betrachter anregen oder zum lauten Dialog von Gast zu Gast. Eine gewisse Selbstreflexionen des Betrachters wünscht sich die Künstlerin.
Begleitend zur Ausstellung findet am 26. August 2023 ein Workshop statt. Frau May vermittelt hier einige ihre Arbeitstechniken im Bereich der Acrylmalerei.

Die Vernissage zur Ausstellung find am 01.07.2023, 16:00Uhr in der Kulturfabrik Ilmenau statt.

PREISE & BUCHEN

Die Ausstellung „Kunst zum Nachdenken“ kann bis 30.09.2023 freitags und samstags von 10:00 – 15:00Uhr in der Kulturfabrik Ilmenau besucht werden. - Eintritt entspricht einen Besuch des Fotomuseums in Ilmenau.

Juli 2023

Austellung
Kunst zum Nachdenken
Ausstellende Künstlerin
Katharina May
Wann
Vernissage:
01. Juli 2023, 16:00 Uhr
bis 30. Sept. 2023

Kunst zum Nachdenken

Eine Ausstellung von Katharina May
Mit der Ausstellung „Kunst zum Nachdenken“ präsentiert die Kulturfabrik Ilmenau provokante gesellschaftskritische und humoristische Malereien der Ilmenauer Künstlerin Katharina May.

„Meine Bilder sind Reflexionen unserer Umwelt, Tierwelt und Ausdruck der Dinge, die uns umgeben.“ So beschreibt Frau May ihre Bilder kurz und knapp. Ihre Bilder sind der zeitgenössischen Kulturszene zuzuordnen und ein Spiegel der Gegenwart. In ihrer Kunst spielen die Schönheit der Natur, Flora und Fauna eine zentrale Rolle. Vor der aktuellen Politik macht sie ebenfalls keinen Halt. Frau Mays Bilder erzählen auch von den Krisen dieser Zeit, wie der Klimakrise. So findet man Jan Vermeers „Mädchen mit den Perlenohrring“ auf dem Mond wieder, während die Erde zum Spielball zweier Tiger wird.

Von Zentralafrika bis in die USA wo Katharina May einige Zeit lebte, hat sie auf ihren Reisen Eindrücke gesammelt und verarbeitet diese Eindrücke in Ihren Bildern. Ihre Gemälde sollen denen eine Stimme geben, die sonst in der Gesellschaft keine Stimme haben. Das bewusst sein für eine bessere Umwelt findet man in ihren Arbeitstechniken wieder. Sie verwendet zum Beispiel Vogelsand oder Holzspäne gemischt mit Farbe anstelle von umweltschädlichen Strukturpasten.

Die Ausstellung „Kunst zum Nachdenken“ soll zum stillen Dialog zwischen Schöpfer und Betrachter anregen oder zum lauten Dialog von Gast zu Gast. Eine gewisse Selbstreflexionen des Betrachters wünscht sich die Künstlerin.
Begleitend zur Ausstellung findet am 26. August 2023 ein Workshop statt. Frau May vermittelt hier einige ihre Arbeitstechniken im Bereich der Acrylmalerei.

Die Vernissage zur Ausstellung find am 01.07.2023, 16:00Uhr in der Kulturfabrik Ilmenau statt.

PREISE & BUCHEN

Die Ausstellung „Kunst zum Nachdenken“ kann bis 30.09.2023 freitags und samstags von 10:00 – 15:00Uhr in der Kulturfabrik Ilmenau besucht werden. - Eintritt entspricht einen Besuch des Fotomuseums in Ilmenau.

Juni 2023

Austellung
NURIA
Wann
09. Juni - 11. Juni 2023

NURIA

Ein Projekt des Kulturelle Koordinierung e.V. TU Ilmenau
Das Ziel der NURIA ist es Kunst für jede und jeden zugänglich zu machen. Ob Hobbykünstler:in oder professionell- jeder soll die Chance bekommen seine Werke präsentieren zu können. Die Ausstellung, welche unter dem Motto „Contemporary Art – Zeitgenössische Kunst“ steht, wird am Freitagabend mit einer Vernissage eröffnet, und kann am Samstag und Sonntag regulär besucht werden. Außerdem werden Kunstinteressierte die Möglichkeit haben, selbst einmal künstlerisch aktiv zu werden. An zwei der drei Tagen sollen Workshops angeboten werden, in denen sich die Teilnehmer:innen künstlerisch ausprobieren können. Sowohl bei der Vernissage, als auch bei der Ausstellung und den Workshops geht es darum, einen Dialog zwischen Kunstschaffenden und Kunstinteressierten zu ermöglichen.

PREISE & BUCHEN

Alle Informationen unter:
https://nuria.kuko-ev.de/

Mai 2023

Artist - THEATER
TheaterLeiterTheater des KuKo e.V.
Wann
06. Mai + 07. Mai
jeweils 20:00
Einlass ab 19:30

Betrogen - von Harold Pinter

Zwei alte Freunde, Inhaber eines gemeinsam gegründeten Literaturverlags, und eine Frau. Robert liebt Lyrik, Jerry dessen Frau. Oder schläft zumindest mit ihr. Seit Jahren. Zweifach betrogen müsste sich Ehemann Robert fühlen. Doch vor allem fühlt sich Emma, die Frau, betrogen, und zwar durch ihren Mann: Als der ihr erzählt, auch er habe gelegentlich ein Verhältnis, meint sie, es sei aus mit ihrer Ehe. Betrogen fühlt sich genauso Jerry, und zwar von seinem Freund Robert, weil dieser die Affäre längst durchschaut, ihm dies aber nicht gesagt hat. Recht wohl aber hatte er kaum Gelegenheiten für kleine subtile englische Bosheiten ausgelassen. Im Spannungsfeld zwischen Konvention und Glücksanspruch zerreiben sich in der Dreierkonstellation die Gefühle.
Die Handlung wird uns dabei chronologisch überwiegend rückwärts erzählt, so dass das Stück dort endet, wo der Ehebruch begann. Das erlaubt Pinter, die verkreuzten erotischen Beziehungen seiner Charaktere von der Abgestandenheit einer siebenjährigen Liaison zum leidenschaftlich (oder nur mutwillig?) geraubten ersten Kuss zurückzuführen und dabei das Publikum immer wieder zu überraschen. Und dieses kann sich dem Vergnügen der Spurensuche entlang dieses Scheiterns am Versuch, das eine zu tun, ohne das andere zu lassen, ganz hingeben.

PREISE & BUCHEN

10,00 / 7,00 Euro Abendkasse
Anfragen an:
buero@die-kulturfabrik.de
Artist 
Angelika Beier
Wann
ABGESAGT

Höhepunkte zwischen Sex und 60 - Abgesagt!!!

Veranstaltung fällt leider aus!
Liebe Freunde des Kabarett,
es sind nicht immer guten Nachrichten - leider ist Frau Beier im Januar verstorben. Gerne hätte wir sie in der Kulturfabrik Ilmenau zu Gast gehabt. Unser Mitgefühl liegt bei ihrer Familie und Freunden. 
Überfällt Sie abends um 10 gelegentlich eine merkwürdige Bettschwere ? Fragen Sie sich beim Blick in den Spiegel „bin ich schon alt,oder wird das wieder? Träumen Sie von verwegenem Sex auf dem Küchentisch,oder steht da der allzeitbereite Thermomix? Lösen Sie lieber Sudoku-Rätsel anstatt an Kamasutra, Tantra und fesselnden Sex zu denken?
Wenn Sie mindestens eine dieser Fragen mit Ja beantworten können,dann haben Sie das Ende Ihrer Jugend erreicht und sind reif für Angelika Beiers neues Programm. Sie begleiten sie auf ihren Tourneen und erfahren auch was so hinter den Kulissen passiert.
Das Beste und Lustigste der letzten 10 Jahre!
Was waren die Höhepunkte ihres Lebens und das ihrer Freundinnen ?
-War es das Tantra-Seminar mit schmerzendem Hintern und Lichtsex! -Oder waren es Gisas Fesselspiele mit ihrem Willi , inclusive Feuerwehr -Tante Else, und ihre Leidenschaft für Callboys - Mizzi`s Trip nach Afrika wo die Jungs besonders knackig und schwarz sind -die rundumerneuerte Russin Katica und ihre heisse Beziehung zu Boxer Vladimir Klitschko, und sie erfahren alles über die geheime Leidenschaft die alle Männer miteinander verbindet!!!
Und alle zusammen sind: Angelika Beier, multiple Persönlichkeit oder humorvolle Vagabundin auf den Spuren etlicher Ausbrüche: gelungenen und missglückten, spannenden, absurden … gewürzt mit schaurig schönen Songs. Reißen auch Sie aus! Und wenn es nur für einen Abend ist. Gönnen Sie sich eine AUSZEIT mit Fanny, denn das Leben ist zu schön, um es zuhause auf der Couch zu vertrödeln.

PREISE & BUCHEN

Veranstaltung fällt leider aus!
18,00Euro Abendkasse
Anfragen an:

Fotografie - Workshops

Termine zu Workshops des Fotomuseums finden Sie unter www.dasfotomuseum.de

Sie suchen noch einen Veranstaltungsort?

Dann kontaktieren Sie uns einfach und wir sorgen für die passende Location für Ihren nächsten Auftritt in der Kulturfabrik. 
envelopephone-handsetmap-markercross
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram